Lokalpolitik

BESONDERER NEUJAHRSGRUSS IN GÜNTHERSLEBEN-WECHMAR

CDU Bürgermeisterkandidat Gerd Müller: „Demokratie lebt vom Mitmachen!“

mueller-neujahr-presse

Gerd Müller, Bürgermeisterkandidat der Union in Günthersleben-Wechmar, wird am kommenden Wochenende Neujahrsgrüße der besonderen Art verteilen. Der CDU Ortsverband in der Einheitsgemeinde lädt alle Einwohner zur Mitgestaltung in ihrer Gemeinde ein.

Neben den traditionellen Wünschen zum neuen Jahr, haben die Empfänger der Postkarte die Möglichkeit, ihre persönlichen Wünsche für die Zukunft der Gemeinde Günthersleben-Wechmar zu äußern. „Demokratie lebt vom Mitmachen! – Das ist für uns keine Floskel, sondern Verpflichtung.“, so Bürgermeisterkandidat Gerd Müller. Er will die Einwohner einbeziehen in die Gestaltung und Entwicklung ihrer Gemeinde. Deshalb fordert er die Empfänger auf: „Teilen Sie uns Ihre Wünsche, Vorstellungen oder Ideen für das vor uns liegende Jahr mit!“. Die Antworten werden per E-Mail oder postalisch entgegengenommen.

Zu der Aktion erklärt Gerd Müller: „Viele Kommunalpolitiker schmücken sich mit den Schlagworten Transparenz und Bürgernähe, aber konkrete Maßnahmen erfährt man vor Ort leider selten. Deshalb sehen wir uns in der Pflicht, auf die Bedürfnisse und Impulse aller Gruppen in unserer Gemeinde ehrlich einzugehen. Bei uns darf jeder offen mitreden, denn wir wollen gemeinsam etwas erreichen!“

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Die Liberalen aus Dachwig und Döllstädt haben gewählt

Jens Panse wieder Ortsvorsitzender des FDP-Verbandes „Fahner Höhe“

Der Dachwiger Jens Panse ist wieder zum Vorsitzenden des FDP-Ortsverbandes „Fahner Höhe“ gewählt worden. Die Liberalen aus Dachwig und Döllstädt wählten den 49-Jährigen am Sonntagabend einstimmig an die Spitze des gemeinsamen Ortsverbandes. Panse ist seit 10 Jahren stellvertretender Bürgermeister in [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 28. Juli 2015 um 15:06 Uhr

Unterbringung und Betreuung als Herausforderung

Allein reisende, minderjährige Asylbewerber kommen ab 2016

Parallel zur Aufnahme der aktuell rund 780 zugeteilten erwachsenen Asylbewerber kommt auf den Landkreis Gotha in Kürze eine weitere Herausforderung zu: Der Gesetzentwurf zur Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendliche sieht vor, ab 2016 auch Heranwachsende bundesweit gemäß [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 28. Juli 2015 um 14:35 Uhr

Grünes Licht für den Klimaschutzmanager

Bundesumweltministerium bewilligte Zuschuss

Für die Einstellung eines Klimaschutzmanagers auf Kreisebene liegen jetzt die Voraussetzungen vor: Das Bundesumweltministerium bewilligte jüngst einen Zuschuss von rund 120.000 Euro bis 2018. Damit sollen knapp zwei Drittel der notwendigen Personal- und Sachausgaben bestritten werden. Das restliche Drittel übernimmt [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 28. Juli 2015 um 14:33 Uhr

Bürgersprechstunde im August

Der Landrat lädt ein

Die nächste Bürgersprechstunde bietet Landrat Konrad Gießmann am 12. August in der Zeit von 13 bis 17 Uhr im Landratsamt, Raum 208, an. Wer sich anmelden möchte, kann das unter 03621 214-287 tun; wer spontan vorbeischaut, sollte Zeit mitbringen.

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 28. Juli 2015 um 14:30 Uhr

„Windenergieausbau mit und nicht gegen die Bürger“

Landtagsmitglied Jörg Kellner bezieht Stellung

Die Vorstellungen der linken Landesregierung zum Ausbau von Windenergie gehen für den Landtagsabgeordneten Jörg Kellner (CDU) an der Realität vorbei. Laut Erlass soll die Fläche für Windenergie von derzeit ca. 0,3% der Landesfläche auf 1% ausgebaut werden, da angeblich die [...]

... weiter

Publiziert am: Freitag, 24. Juli 2015 um 11:27 Uhr

Kreis Gotha bekommt 2015 mehr Geld

Von SPD und Grünen geforderte niedrigere Kreisumlage wäre möglich gewesen

Der Landkreis Gotha kann sich im Jahr 2015 über deutlich höhere Einnahmen gegenüber dem beschlossenen Haushaltsplan freuen. Darauf hat Stefan Schambach, Vorsitzender der Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen, hingewiesen. „Aus dem kommunalen Hilfspaket der rot-rot-grünen Landesregierung erhält der Landkreis eine zusätzliche [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 22. Juli 2015 um 10:58 Uhr

Leichter Anstieg

Aktueller Stand der Asylbewerberzahl

Aktuell leben insgesamt 781 (Vorwoche: 747) Asylbewerber im Landkreis Gotha. In der Residenzstadt Gotha stieg deren Zahl auf 509 (486). In Waltershausen sind 119 (111), in Friedrichroda 70 (68) und in Tabarz 39 (38) Personen untergebracht. Keine Veränderungen zur Vorwoche [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 20. Juli 2015 um 12:31 Uhr

Schipanski fordert Bekenntnis zu funktionierenden Gebietsstrukturen

Erhalt des Landkreises Gotha

Der Thüringer Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski begrüßt, dass sich der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Matthias Hey, für den Erhalt des Landkreises Gotha ausgesprochen hat. „Die Union tritt für bürgernahe kommunale Strukturen ein und lehnt eine Kreisgebietsreform mit wenigen Großkreisen ab. Es freut [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 16. Juli 2015 um 16:08 Uhr

Pidde und Ortmann besuchen Gemeinschaftsschule

Arbeiten zur Umsetzung des neuen Schulkonzepts in vollem Gange

„Wir haben lange darum gerungen und im März hat der Kreistag endlich grünes Licht gegeben. Mit dem neuen Schuljahr ermöglicht die Gemeinschaftsschule „Am Inselsberg“ das von vielen Eltern gewünschte längere gemeinsame Lernen der Schüler. Das bereichert das Bildungsangebot in unserem [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 16. Juli 2015 um 14:39 Uhr