Kultur und Freizeit

Integrative Kindertagesstätte feiert Kinderfasching 

Bei den Johannitern gestalten schon die Kleinsten das Programm mit 

JUH_Kinderfasching3

Kunterbunt und musikalisch ging es am 9. Februar beim Kinderfasching der Integrativen Kindertagesstätte in der Spohrstraße zu. Einen Tag lang tanzten Zauberfeen, Löwen, Indianer und sogar ein Double des Schlagersängers Wolfgang Petry durch die Johanniter-Einrichtung. Das Besondere der Feier: Die Mädchen und Jungen wurden in die Vorbereitungen einbezogen, sie gestalteten den Tag nach ihren Wünschen mit. 

Nach einem gemeinsamen Frühstück an der bunt geschmückten Faschingstafel liefen die 120 verkleideten Mädchen und Jungen in Faschings-Bestform auf. Das Mini-Prinzenpaar gab den offiziellen Startschuss und holte auf seinem Weg Richtung Festsaal jede Gruppe ab. Dort angekommen führten die Kinder ihr selbst erstelltes Programm auf. Inmitten der Faschingsgesellschaft präsentierten sie ihre kreativen Kostüme, auch die 20 Erzieherinnen. Weitere Höhepunkte waren der Auftritt des Star-Gastes Wolfgang Petry mit seiner Band und die Abkühlung durch die Feuerwehr mit ihrem selbstgebasteltem Einsatzfahrzeug und ihren Spritzschläuchen.

„Die Vorfreude unserer Kinder auf die Feier war riesig!“, berichtet Ute Barth, Leiterin der Johanniter-Kindertagesstätte. „Wir haben im Vorfeld die Feier gemeinsam mit den Kindern geplant und Ihre Wünsche in das Programm einfließen lassen. Dazu gehörten auch das Einstudieren von Liedern, das Basteln von Kostümen und das Schmücken unserer Räumlichkeiten.“ In den Johanniter-Kitas wird Partizipation nicht nur bei großen Feiern wie diesen, sondern auch im ganz normalen Kita-Alltag gelebt. „Dadurch, dass die Kinder mitbestimmen dürfen, genießen wir eine sehr gemeinschaftliche Atmosphäre. Der Zusammenhalt der Kinder untereinander ist sehr ausgeprägt“, freut sich die Kita-Leiterin.

Die Integrative Kindertagesstätte in Gotha wurde 1974 gegründet und befindet sich seit 1994 in freier Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Das Besondere an der Einrichtung ist die Integration von Kindern mit Behinderung. Insgesamt 120 behinderte und nicht behinderte Kinder werden zusammen in acht integrativen Gruppen betreut, sie lernen und erfahren gemeinsam. Der Regionalverband Westthüringen betreut täglich rund 525 Kinder in sechs Kindertagesstätten.

(Das Beitragsbild ist von Anne-Katrin Windisch/Johanniter)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Veit-Bach-Festspiele Wechmar 2016

Theaterausstellung aufgebaut und Schauspielerin gesucht

„Theater, Theater“ – Ausstellung zur Theatergeschichte in Wechmar“ Die Schatzmeisterin des Wechmarer Heimatvereins, Anita Häusner, hat sich in den letzten Tagen einer spannenden Aufgabe gewidmet. Sie durchstöberte die Archive des Vereins und trug alles zusammen, was seit dem Jahr 2000 [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 22. August 2016 um 14:21 Uhr

Trauer um einen guten Freund Gothas

Oberbürgermeister Knut Kreuch kondoliert Christiane Hörbiger

3116

Oberbürgermeister Knut Kreuch hat in den vergangenen Tagen der Schauspielerin Christiane Hörbiger zum Tod ihres Lebensgefährten Gerhard Tötschinger mit sehr persönlichen Worten kondoliert. Der international geschätzte Intendant und Schriftsteller war am 9. August 2016 plötzlich verstorben. Der Gothaer Oberbürgermeister hatte [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 22. August 2016 um 14:02 Uhr

Jugendorchester vor Ort

Großes Sommer-Abschlusskonzert im Kurpark Winkelhof in Tabarz

Big-Band

Das Jugendorchester von der Kreismusikschule „Louis Spohr“ aus Gotha reist am Sonntag dem 21.08.2016 mit 40 Musikern nach Tabarz und wird auf der Bühne im Winkelhof ein Sommer-Abschlusskonzert geben.   Somit geht eine Reihe von insgesamt neun Kurkonzerten in Tabarz [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 17. August 2016 um 12:42 Uhr

Hinweise auf Ermittlung der Täter erwünscht

Veit-Bach-Festspiele Wechmar bestohlen

Banner

Bach-Stammort Wechmar: Entsetzen in Wechmar, denn gestern Abend stellten Mitglieder des Wechmarer Heimatverein e.V. fest, dass eines der schönen Werbebanner für die Veit-Bach-Festspiele, von denen der Verein vier Stück im Bach-Stammort aufgehängt hat, von dreisten Dieben gestohlen worden ist. Eines [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 17. August 2016 um 10:08 Uhr

Science Slam Gotha

Wissenschaftliches in der Gothaer Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek und der HALternativ e.V. laden am Sonntag, den 18. September 2016, ab 20 Uhr zum Science Slam, bei dem Wissenschaftler ihre Forschungsthemen innerhalb von zehn Minuten in Form eines Kurzvortrages vorstellen. Gesang, Rap, Tanz, Pantomime, Powerpoint- Präsentationen – fast alles ist [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 16. August 2016 um 17:45 Uhr

6. Anglühen auf dem Buttermarkt am Freitag

Von Metallgestaltern und Handwerkern

Feuerteufel

Bereits zum 6. Mal findet nun das Anglühen auf dem Buttermarkt statt. Der Verein will mit dieser Veranstaltung auf das diesjährige Jubiläum aufmerksam machen: das 20. Internationale Metallgestaltertreffen, umrahmt vom 7. Handwerker- und Spezialitätenmarkt vom 23. bis 25. September.   [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 16. August 2016 um 10:34 Uhr

Grillwetter

Schipanski zu Gast bei THÜROS in Georgenthal

Am Donnerstag (11.08.2016) besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) den Georgenthaler Premium-Grillhersteller THÜROS. Bei Geschäftsführer Christian Schneider informierte er sich über Pläne des Familienunternehmens, das im nächsten Jahr bereits 25 Jahre besteht. „Die THÜROS-Grills stehen gleichermaßen für Thüringer Tradition, [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 15. August 2016 um 11:16 Uhr

Orangerie-Freunde begehen Vereinsjubiläum

10 Jahre Einsatz zum Wohle der Orangerie in Gotha

Konzert in der Orangerie 2009

VON UWE ULRICH Gotha. In diesem Jahr begeht der Verein „Orangerie-Freunde“ Gotha sein 10 jähriges Jubiläum. Er wurde mit dem Ziel gegründet, den Orangerie-Garten als einmaliges Gartenkunstwerk in das Bewusstsein der Menschen zu rücken und die Orangerie über die Residenzstadt [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 9. August 2016 um 11:54 Uhr