Polizeibericht

AUWIEGLERISCHER LANDFRIEDENSBRUCH

Durchsuchung in Jena

polizei4_901

Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 19. Februar 2011 in Dresden wird durch die Staatsanwaltschaft Dresden ein Verfahren wegen aufwieglerischen Landfriedensbruchs geführt.

Auf Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichtes Dresden führen Beamte der Dresdner Polizei derzeit eine Durchsuchung im Raum Jena durch.

Das Ziel des Einsatzes ist insbesondere die Sicherstellung von Kommunikations- und Tatmitteln, die bei den Ausschreitungen am 19. Februar 2011 in Dresden genutzt wurden.


Ergänzung zur Medieninformation

In einem durch die Staatsanwaltschaft Dresden geführten Verfahren wegen aufwieglerischen Landfriedensbruchs im  Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 19.02.2011 hat die Sonderkommission 19/2 der Dresdner Polizei auf richterliche Anordnung in den Morgenstunden des 10.08.2011 die Wohnräume eines 56jährigen Beschuldigten in Jena durchsucht.

Der Beschuldigte ist verdächtig, anlässlich des Demonstrationsgeschehens am 19.02.2011 in Dresden als Fahrer und Halter eines als Lautsprecherwagen genutzten Kleintransporters mittels Lautsprecherdurchsagen, die er selbst vorgenommen hat oder durch andere aus seinem Fahrzeug hat vornehmen lassen, zu Gewalttätigkeiten gegen Personen und Sachen aufgewiegelt zu haben.
Es besteht insbesondere der Verdacht, dass durch entsprechende Lautsprecherdurchsagen von dem Fahrzeug aus eine gewaltbereite Menschenmenge dirigiert und aufgefordert wurde, gegen Einsatzkräfte der Polizei vorzugehen, insbesondere Sperrketten der Polizei zu durchbrechen, wobei Teilnehmer dieser Menschenmenge Fahnenstangen, Glasflaschen und andere Gegenstände, darunter Steine, als Waffen mit sich führten und diese auch gegen Polizeibeamte einsetzten. So wurde beispielsweise über die Lautsprecheranlage des Fahrezeuges des Beschuldigten im Bereich der Nossener Brücke in Dresden zu einer Menge von etwa 1000 Personen gerufen “ Deckt die Bullen mit Steinen ein!“, woraufhin mehrere Steinwürfe auf Polzeifahrzeuge erfolgten.
Darüber hinaus ist der Beschuldigte verdächtig, mit dem von ihm geführten Fahrzeug versucht zu haben, ein Einsatzfahrzeug der Polizei abzudrängen und andere Tatverdächtige, die von den Einsatzkräften der Polizei auf frischer Tat verfolgt wurden, durch Aufnahme in seinem Fahrzeug der Strafverfolgung entzogen zu haben.

Dem Beschuldigten wird daher schwerer aufwieglerischer Landfriedensbruch in Tateinheit mit versuchter Strafvereitelung und in Tatmehrheit mit versuchter Nötigung gemäß §§ 23, 125 Abs. 1 Nr. 1, 125a Abs. 1 Nr. 2, 240 Abs. 1, 2 und 3, 258 Abs. 1 und 4, 52, 53 StGB vorgeworfen.

Die durch das Amtsgericht Dresden angeordnete Durchsuchung diente dem Auffinden und der Sicherstellung von Tatmitteln, insbesondere dem eingesetzten Fahrzeug und der Lautsprecheranlage, sowie von verwendeten Kommunikationsmitteln.

Die Durchsuchung fand im Beisein  Angehöriger und des Verteidigers des Beschuldigten statt, dieser bestätigte gegenüber den Einsatzkräften die korrekte Druchführung der Maßnahmen.

Sichergestellt wurden ein Kleintransporter, Schriftgut und Datenträger.

Rechtsmittel gegen die Maßnahmen wurden bislang nicht eingelegt.

Aus dem Jenaer Polizeibericht

73-Jähriger nach Unfall unter Alkohol im Krankenhaus

Polizei3Frost

Ein 73 Jahre alter VW-Fahrer verursachte am Donnerstagabend Am Ernst- Haeckel-Platz unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall. Er kam kurz vor der Einmündung Lutherstraße nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg, rammte ein Verkehrsschild und kollidierte frontal mit zwei [...]

... weiter

Publiziert am: Freitag, 9. September 2016 um 15:57 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Leicht verletzt nach „Flug-Einlage“

Polizei1Frost-125x125

In der Wöllnitzer Straße kollidierte am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr ein 80-jähriger Nissan-Fahrer mit einem Mofa-Fahrer. Der Autofahrer fuhr vom USV-Parkplatz der Dreifelderhalle nach links auf die Wöllnitzer Straße auf und missachtete die Vorfahrt des Mofa-Fahrers. Der 50-Jährige wurde über [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 1. September 2016 um 16:15 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Aggressive Frau in Jenaer Supermarkt

Polizei3Frost

In einem Supermarkt am Jenaer Emil-Höllein-Platz beschimpfte und verletzte eine Frau gestern gegen 16:00 Uhr einen Mitarbeiter. Die Frau hatte bereits ein Hausverbot in dem Geschäft. Trotzdem begab sie sich in den Markt und wollte diesen auch nach Aufforderung nicht verlassen. Stattdessen war sie [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 23. August 2016 um 12:04 Uhr

Abschlussmeldung

Die Polizei Jena zur Demonstrationslage am gestrigen Mittwoch in Jena

3500 Menschen protestierten heute gegen den THÜGIDA-Aufmarsch in Jena. Aufgrund der Kultur-Arena war die von den THÜGIDA-Anmeldern ursprünglich geplante Strecke durch das Stadtzentrum verlegt worden, daraufhin hatte die Stadt Jena als Ausweichvariante den Marsch durch das Damenviertel bestätigt. Insgesamt waren sechs Gegenversammlungen im Innenstadtbereich angemeldet [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 18. August 2016 um 11:00 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Mazda-Fahrer nahm Polizeistreife unter Drogen- und Alkoholeinfluss die Vorfahrt

Polizei1Frost-125x125

Ein 33 Jahre alter Mazda-Fahrer nahm am Sonntag gegen 17.00 Uhr auf dem Forstweg einem Streifenwagen die Vorfahrt, sodass der Fahrer des Polizeiautos stark abbremsen musste. Nachdem der Mazda-Fahrer erst nur zögerlich auf die Anhaltesignale reagierte, es sich dann aber [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 15. August 2016 um 16:47 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Moßbach: 4 Schwerverletzte nach Unfall auf der A 9

IMG_3201

Eine Familie mit drei Kindern aus Berlin ist gestern Abend auf der A 9 bei einem Unfall schwer verletzt worden. Bei Moßbach in Richtung Berlin hatte ein 46-jähriger polnischer Kleintransporter-Fahrer zum Überholen eines Lkws angesetzt und ist dazu vom rechten auf den mittleren [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 9. August 2016 um 10:57 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Unfallflucht durch Unbekannten

Polizei1Frost

Auf dem Jenaer Inselplatz verursachte ein unbekannter Autofahrer zwischen dem 24.07.2016 gegen 20:00 Uhr und gestern (25.07.2016) gegen 18 Uhr an einem geparkten Auto einen Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Nach dem Zusammenstoß verließ er pflichtwidrig die Unfallstelle. Wer hat den Unfall [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 26. Juli 2016 um 15:06 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Körperverletzung

Polizei3Frost

In der Jenaer Friedrich-Zucker-Straße gerieten (19.07.2016) gegen 16:00 Uhr zwei Männer in einen Disput. In deren Folge der eine den anderen schlug. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Landespolizeiinspektion     Unerlaubt vom Unfallort entfernt I Zwischen 18:00 Uhr und kurz [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 20. Juli 2016 um 14:48 Uhr

Aus dem Polizeibericht Jena

In der Straßenbahn ans Bein gefasst

In der Straßenbahnlinie 2 berührte gestern (06.07.2016) Vormittag gegen 10.10 Uhr ein Mann eine indonesische Frau am Oberschenkel. Sie war mit der Straßenbahn in Jena vom Löbdergraben in Richtung Schlippenstraße gefahren. In Höhe der Haltestelle „Steinweg“ setzte sich ein ihr unbekannter Mann neben sie [...]

... weiter

Publiziert am: Freitag, 8. Juli 2016 um 12:23 Uhr