Polizeibericht

AUWIEGLERISCHER LANDFRIEDENSBRUCH

Durchsuchung in Jena

polizei4_901

Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 19. Februar 2011 in Dresden wird durch die Staatsanwaltschaft Dresden ein Verfahren wegen aufwieglerischen Landfriedensbruchs geführt.

Auf Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichtes Dresden führen Beamte der Dresdner Polizei derzeit eine Durchsuchung im Raum Jena durch.

Das Ziel des Einsatzes ist insbesondere die Sicherstellung von Kommunikations- und Tatmitteln, die bei den Ausschreitungen am 19. Februar 2011 in Dresden genutzt wurden.


Ergänzung zur Medieninformation

In einem durch die Staatsanwaltschaft Dresden geführten Verfahren wegen aufwieglerischen Landfriedensbruchs im  Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 19.02.2011 hat die Sonderkommission 19/2 der Dresdner Polizei auf richterliche Anordnung in den Morgenstunden des 10.08.2011 die Wohnräume eines 56jährigen Beschuldigten in Jena durchsucht.

Der Beschuldigte ist verdächtig, anlässlich des Demonstrationsgeschehens am 19.02.2011 in Dresden als Fahrer und Halter eines als Lautsprecherwagen genutzten Kleintransporters mittels Lautsprecherdurchsagen, die er selbst vorgenommen hat oder durch andere aus seinem Fahrzeug hat vornehmen lassen, zu Gewalttätigkeiten gegen Personen und Sachen aufgewiegelt zu haben.
Es besteht insbesondere der Verdacht, dass durch entsprechende Lautsprecherdurchsagen von dem Fahrzeug aus eine gewaltbereite Menschenmenge dirigiert und aufgefordert wurde, gegen Einsatzkräfte der Polizei vorzugehen, insbesondere Sperrketten der Polizei zu durchbrechen, wobei Teilnehmer dieser Menschenmenge Fahnenstangen, Glasflaschen und andere Gegenstände, darunter Steine, als Waffen mit sich führten und diese auch gegen Polizeibeamte einsetzten. So wurde beispielsweise über die Lautsprecheranlage des Fahrezeuges des Beschuldigten im Bereich der Nossener Brücke in Dresden zu einer Menge von etwa 1000 Personen gerufen “ Deckt die Bullen mit Steinen ein!“, woraufhin mehrere Steinwürfe auf Polzeifahrzeuge erfolgten.
Darüber hinaus ist der Beschuldigte verdächtig, mit dem von ihm geführten Fahrzeug versucht zu haben, ein Einsatzfahrzeug der Polizei abzudrängen und andere Tatverdächtige, die von den Einsatzkräften der Polizei auf frischer Tat verfolgt wurden, durch Aufnahme in seinem Fahrzeug der Strafverfolgung entzogen zu haben.

Dem Beschuldigten wird daher schwerer aufwieglerischer Landfriedensbruch in Tateinheit mit versuchter Strafvereitelung und in Tatmehrheit mit versuchter Nötigung gemäß §§ 23, 125 Abs. 1 Nr. 1, 125a Abs. 1 Nr. 2, 240 Abs. 1, 2 und 3, 258 Abs. 1 und 4, 52, 53 StGB vorgeworfen.

Die durch das Amtsgericht Dresden angeordnete Durchsuchung diente dem Auffinden und der Sicherstellung von Tatmitteln, insbesondere dem eingesetzten Fahrzeug und der Lautsprecheranlage, sowie von verwendeten Kommunikationsmitteln.

Die Durchsuchung fand im Beisein  Angehöriger und des Verteidigers des Beschuldigten statt, dieser bestätigte gegenüber den Einsatzkräften die korrekte Druchführung der Maßnahmen.

Sichergestellt wurden ein Kleintransporter, Schriftgut und Datenträger.

Rechtsmittel gegen die Maßnahmen wurden bislang nicht eingelegt.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Die Jenaer Polizei berichtet:

Phantombildfahndung nach Enkeltrickbetrüger

AnlagePhantombild

Das Phantombild zeigt einen Mann, der am 20. April eine 97 Jahre alte Frau aus Jena um 10.000 Euro prellte. Ein Mann hatte an diesem Tag auf ihrem Festnetztelefon angerufen und sich als ihr Neffe ausgegeben. Er sei in Not [...]

... weiter

Publiziert am: Sonntag, 15. Mai 2016 um 22:28 Uhr

Die Jenaer Polizei berichtet:

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Am Samstag Mittag ereignete sich in Jena Lobeda ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw in der Carolinenstraße. Ein Fahrzeugführer musste in der engen Straße aufgrund von Gegenverkehr verkehrsbedingt anhalten. Der dahinter fahrende Autofahrer erkannte dies zu spät und konnte nicht mehr [...]

... weiter

Publiziert am: Sonntag, 15. Mai 2016 um 22:25 Uhr

Die Thüringer Autobahn-Polizei berichtet:

Zwei Unfälle nach „Sekundenschlaf“ bei Jena und Erfurt auf der A4/71

Am Samstagmorgen, um 07:50 Uhr, kam ein 20-jähriger polnischer Fahrzeugführer mit seinem Pkw Audi infolge von „Sekundenschlaf“ kurz vor der Anschlussstelle Jena-Bucha auf der A 4 Richtung Dresden nach rechts von der Fahrbahn ab. Er durchfuhr ca. 400m den Böschungsgraben, [...]

... weiter

Publiziert am: Sonntag, 15. Mai 2016 um 22:00 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Wildunfall

Polizei1Frost-125x125

Eine 26 Jahre alte VW-Fahrerin konnte am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr auf der B7 zwischen Isserstedt und Jena einem Reh nicht mehr ausweichen und erfasste das Tier. Das Tier verendete. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.   [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 2. Mai 2016 um 17:46 Uhr

Die Thüringer Autobahnpolizei berichtet

Magdala – Bei Unfall schwer verletzt

KT-1-27.04.

Der 65-jährige Fahrer eines Citroen Kleintransporters aus dem Landkreis Zwickau wurde gestern in den frühen Morgenstunden bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nachdem das Fahrzeug auf der A 4 bei Magdala einen Lkw überholt hatte, scherte der Citroen wieder auf den [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 28. April 2016 um 11:08 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Canabispflanzen in der Wohnung gefunden

Polizei1Frost-125x125

Bei Sanitärarbeiten in einem Mehrfamilienhause in Jena stellten die Arbeiter „merkwürdigen Geruch“ fest und teilten dies der Polizei mit. Bei der Prüfung durch die Beamten in der Wohnung eines 29-Jährigen wurde eine Aufzuchtanlage für Canabispflanzen aufgefunden. Insgesamt konnten 124 Pflanzen, [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 11. April 2016 um 13:40 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Mann bei tätlicher Attacke schwer verletzt

Polizei3Frost

Bei einem tätlichen Angriff auf einen 50 Jahre alten Mann haben ihm drei bisher unbekannte Männer am heutigen Mittwochmorgen schwere Gesichtsverletzungen zugefügt. Die Tat ereignete sich um 04.40 Uhr am Engelplatz. Der Angestellte eines Döner-Imbisses war nach seiner Arbeit auf [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 6. April 2016 um 16:22 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

VW gegen Fahrrad

Polizei3Frost

Zum Zusammenstoß zwischen einem 31-jährigen VW-Fahrer und einem 42- jährihgen Radfahrer kam es am heutigen Dienstagmorgen gegen 07.00 Uhr in der Wöllnitzer Straße. Der Autofahrer wollte vom Jenertal aus nach links in die Wöllnitzer Straße einbiegen. Dabei erkannte er, dass [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 5. April 2016 um 16:42 Uhr

Aus dem Jenaer Polizeibericht

Unfall mit Radfahrerin

Polizei1Frost-125x125

Eine 51-jährige Nissan-Fahrerein übersah heute gegen 10.00 Uhr vor dem Arbeitsamt eine Radfahrerin und erfasste sie. Die 55-jährige Radfahrerin hatte an der grünen Ampel die Straße überquert. Sie wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt. Die Autofahrerin befuhr die Stadtrodaer Straße in [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 4. April 2016 um 18:28 Uhr