Lokalpolitik

Freistaat unterstützt Absicherung des Brandschutzes

Auf Standortübungsplatz Ohrdruf erste Teilerfolg zu verzeichnen

Im Ringen um die Absicherung des Brandschutzes auf dem Standortübungsplatz Ohrdruf konnten Landrat Konrad Gießmann und Bundestagsabgeordneter Tankred Schipanski jetzt einen Teilerfolg erzielen. Nachdem die Bundeswehr den Platz als eigenständige Einrichtung aufgegeben hatte und damit die örtliche Berufsfeuerwehr aufgelöst worden war, ist die Absicherung des Brandschutzes als Aufgabe an die Anrainerkommunen und deren Feuerwehren übergegangen. Besondere Verantwortung kommt hierbei der Stützpunktfeuerwehr Ohrdruf zu, die den größten Ausrückbereich im Südkreis hat.

Beide Politiker hatten sich lange Zeit vehement für den Erhalt der Militärfeuerwehr, anschließend für eine bessere Ausstattung der freiwilligen Wehren mit Blick auf die Anforderungen des Standortübungsplatzes eingesetzt. Nun konnten sie den Freistaat Thüringen in mehreren Sondierungsrunden von der Notwendigkeit eines neu zu beschaffenden Tanklöschfahrzeugs mit 4.000 Litern Fassungsvermögen überzeugen. Dieser Wagen soll perspektivisch die Ohrdrufer Stützpunktfeuerwehr verstärken. Eine Förderung von 120.000 Euro hat das Ministerium für Inneres und Kommunales in Aussicht gestellt. Der Landkreis Gotha hat – bei einem Eigenanteil von 360.000 Euro – die Beschaffung des rund 480.000 Euro teuren Wagens im Investitionsprogramm für das Jahr 2018 verankert.

Die Notwendigkeit für ein großes, mehrere Tausend Liter fassendes Tanklöschfahrzeug ergibt sich aus den örtlichen Besonderheiten des weitläufigen Platzes. Der Wagen schließt im Ernstfall jene Lücke, die sich aus langen Anfahrtswegen und nicht überall verfügbare Löschwasserzisternen ergeben kann.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen:

„Fördermittel des Bundes für koordinierte Planung des Breitbandausbaus drohen am Landkreis Gotha vorbeizugehen“

 Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen befürchtet, dass die Fördermittel des Bundes für den Breitbandausbau am Landkreis Gotha weitgehend vorbei gehen. „Nie wieder wird es so gute Fördermöglichkeiten für eine Bestandsaufnahme und Zukunftsplanung geben, wie jetzt. Die heute für [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 31. Mai 2016 um 15:32 Uhr

Umgehungsstraßen: Stellungnahme für den Bundesverkehrswegeplan abgegeben

Landkreis fordert weitere Projekte im Straßenausbau

Rund 78 Mio. Euro will das Bundesverkehrsministerium bis 2030 für den Bau von dringend benötigten Umgehungsstraßen im Landkreis Gotha einsetzen. So zumindest steht es im Bundesverkehrswegeplan, dessen öffentliche Beteiligungsphase nun abgeschlossen ist. Auch wenn seit langem geforderte Ortsumfahrungen wie die [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 30. Mai 2016 um 14:24 Uhr

Aus dem Gothaer Landratsamt

Aktueller Stand der Asylbewerberzahl

Aktuell werden insgesamt 1.063 Asylbewerber in Regie der Kreisverwaltung im Landkreis Gotha untergebracht (Vorwoche: 1.068). Die aktuelle örtliche Verteilung ist wie folgt: • Gotha 570 (569), • Waltershausen 209 (211), • Ohrdruf 102 (104), • Tabarz 56 (54), • Friedrichroda [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 30. Mai 2016 um 14:19 Uhr

Unterstützung vom Landkreis Gotha

Fördermittel für Selbsthilfegruppen

Zur Unterstützung ihrer ehrenamtlichen Arbeit erhalten Vertreter von 47 Selbsthilfegruppen am Dienstagnachmittag, 31. Mai, Zuschüsse im Wert von insgesamt 11.600 Euro.   Die Bewilligungsbescheide für diese freiwilligen Mittel, die seit Jahren in gleicher Höhe ausgereicht werden, erhalten die Teilnehmer im [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 30. Mai 2016 um 14:18 Uhr

Aus dem Kreistag

Von Philharmonie bis Gemeinschaftsschule

Klares Bekenntnis zur Zukunft der Thüringen Philharmonie Gotha(-Eisenach) Das lange Warten hat sich gelohnt: Ein Seufzer der Erleichterung, der schließlich in Jubel und Applaus aufging, zog gestern Abend gegen 22 Uhr durch die Zuschauerränge des Gothaer Kreistags. Dort harrten seit [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Mai 2016 um 11:15 Uhr

„Güterbahnhof Emleben muss in Betrieb bleiben“

Grüner Kreisverband bezieht Stellung

Der Kreisverband Bündnis 90/Grünen Gotha lehnt die Schließung des Güterbahnhofs Emleben ab, die im Rahmen der von DB Cargo verkündeten Stilllegung von zahlreichen, angeblich unrentablen, Güterbahnhöfen – fünf davon in Thüringen – erfolgen soll. Dazu erklärt Albrecht Loth, Pressesprecher des [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 25. Mai 2016 um 13:45 Uhr

Dicke Bretter zu bohren am Mittwoch im Kreistag

Gebietsreform, Nahverkehr und Philharmonie auf der Agenda

Zur dritten Sitzung des Jahres wartet am kommenden Mittwochabend, 25. Mai, ein umfangreiches Aufgabenpaket auf die Kreistagsmitglieder: Unter anderem müssen Beschlussvorlagen zur Gebietsreform, zur Finanzierung der Thüringen Philharmonie und zum öffentlichen Personennahverkehr von den Ehrenamtlichen diskutiert und möglichst entschieden werden. [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:26 Uhr

Aus dem Gothaer Landratsamt

Aktueller Stand der Asylbewerberzahl

Aktuell werden insgesamt 1.068 Asylbewerber in Regie der Kreisverwaltung im Landkreis Gotha untergebracht (Vorwoche: 1.075).   Die aktuelle örtliche Verteilung ist wie folgt: • Gotha 569 (573), • Waltershausen 211 (215), • Ohrdruf 104 (104), • Tabarz 54 (54), • Friedrichroda [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:23 Uhr

AG 60+ besuchte Gedenkstätte „Goldener Löwe“

Erfahrene Gothaer SPD-Leute bei Ausstellung über Sozialdemokratie in Eisenach

A

„Eine Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen, sie hat das Gesicht unserer Partei geprägt“, stellt Hildegard Dörge, Kreisvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft 60plus, nach dem Besuch der Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in Eisenach fest. Die über 60-jährigen SPD-Mitglieder des Landkreises Gotha machten sich [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 14:25 Uhr