Sport im Landkreis

Der Spaß am Spiel scheint zurück

Volleyballer des VC Gotha setzten Siegesserie fort

Die Volleyballer des VC Gotha setzten mit ihrem 3:0 (23; 20, 23) Heimsieg gegen einen starken TSV 1861 Deggendorf ihre Siegesserie fort und blieben zum fünften Mal in Folge ungeschlagen.

Nach dem Abpfiff hatten viele Beobachter in der Ernestinerhalle den Eindruck, dass die Gothaer in diesem Spiel endlich ihren Spaß am Volleyball zurückgefunden und mentale Hemnisse abgelegt hatten. Ein glänzend aufgelegter Kapitän Marcel Herrmann führte eine geschlossen auftretende Heimmannschaft zu einem hart erkämpften aber letztlich verdienten Sieg, der auch das Gothaer Publikum mal wieder begeisterte.

Die Begegnung begann ohne langes Abtasten gleich sehr intensiv. Die Deggendorfer zeigten von Anfang an, dass ihr Vorwochensieg über den Ligaprimus VC Dresden kein Zufall war. Mit einer sicheren Annahme und einer hervorragenden Feldabwehr machten sie es den Hausherren sehr schwer zu einfachen Punkten zu kommen. Bis in die Endphase des Satzes hinein konnte sich so keines der Teams absetzen. Um so wichtiger war es dann, dass die VC-Männer am Ende kleinere Schwächen des Gegners konsequent nutzten. Mit einem überlegtem Lob auf den Deggendorfer „Markt“ setzte Herrmann den Schlusspunkt hinter einem spannenden Satz.

Auch den 2.Satz begannen die Gothaer in unveränderter Aufstellung. Neben Herrmann spielten Neuzugang Liviu Moise und Mario Schlöffel in der Mitte, Johannes Aßmann und Markus Braune auf Außen/Annahme, Philipp Mengs im Zuspiel und Per-Ole Schneider als Libero. Dem rumänischen Mittelblocker Moise gelang an diesem Abend ein überaus gelungener Einstand vor heimischen Publikum. „Liviu weiß, wie das Spiel geht. Das hat man heute deutlich gemerkt. Er ist eine echte Bereicherung für unser Spiel und wird sicherlich noch besser, wenn seine Trainingsrückstände aufgeholt sind“, lobte ihn Gothas Trainer Jörg Schulz anschließend. Aber auch seine Mitspieler agierten diesmal wesentlich stabiler als in der Vergangenheit. Beide Außenangreifer waren bis auf gelegentliche Wackler in der Annahme fleißige Punktesammler und auch Zuspieler Mengs wirkte sicherer und selbstbewusster. Wie schon im Satz zuvor verlief das erste Satzdrittel ausgeglichen. Erst eine Verletzung des Gästeliberos, er konnte nach kurzer Behandlung aber weiterspielen, brachte die Niederbayern von der Rolle. Gotha setzte sich auf 14:9 ab, verspielte diesen Vorsprung allerdings fast wieder. Eine Auszeit und zwei gute Blockaktionen beendeten die Talfahrt glücklicherweise. Am Ende war es wieder Herrmann, der diesmal mit einem krachenden Angriff den Satz zu Gunsten der Hausherren entschied.

Dass die Gäste die lange Anfahrt aus Niederbayern nach Thüringen nicht gemacht hatten, um hier kampflos drei Punkte zu lassen, zeigte sich auch im 3.Satz. Defensiv sehr gut stehend, war es vor allem der Diagonalangreifer C. Reichhart (8), der Gothas Feldabwehr beschäftigte. So erarbeiteten sich die Gäste einen 4-Punktevorsprung. Wäre in den Wochen und Monaten zuvor die Gothaer Mannschaft jetzt vielleicht eingebrochen, so war am Sonnabend das Gegenteil der Fall. Die VC-Spieler wehrten sich erfolgreich. Braune gelang eine bemerkenswerte Aufschlagserie, in deren Folge der VC Gotha mit 19:18 in Führung ging. Damit war der Widerstand der Gäste gebrochen und die Gastgeber brachten auch den 3.Satz mit 25:23 nach Hause.

Was folgte war großer Jubel der Spieler und ein zufriedenes Publikum, das die Mannschaft für die gezeigte Leistung feierte. Nach dem 12.Spieltag belegt der VC Gotha nun den 4.Tabellenplatz. Da aber nach wie vor der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz nur drei Punkte beträgt, ist diese gute Tabellensituation wahrlich kein Ruhekissen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Nachwuchs-Basketball-Bundesliga

Qualifikationsrunde mit Licht und Schatten

Das Beste kam zum Schluss: Im fünften und letzten Spiel der Qualifikationsrunde für die Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL / bis 19 Jahre), die an den zurückliegenden beiden Wochenenden in Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) und Halle (Sachsen-Anhalt) ausgespielt wurde, haben die Oettinger Junior Rockets ihren [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 29. Juni 2016 um 10:16 Uhr

Neuzugang der Oettinger Rockets

Elijah Allen wechselt nach Gotha

v.l. Moritz Trieb (Giants Noerdlingen), Elijah Allen (Licher Basketbaeren), Brandon Lockhart (Giants Noerdlingen)

Basketball, 2. Bundesliga Pro B, Saison 2015/16, 19.12.2015, Sporthalle Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Lich, Licher Basketbaeren - Giants Noerdlingen am 19.12.2015

Nutzungshinweis: Sportfoto Oliver Vogler - Info: 0172 6043751

Bis gestern bestand der aktuelle Kader der Oettinger Rockets aus lediglich drei Spielern: Dilhan Durant, Gerard Gomila und Max DiLeo. Zu dritt kann man zwar Streetball zocken, aber für ein echtes Basketballteam braucht’s dann doch noch ein paar mehr Kollegen… [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 21. Juni 2016 um 18:15 Uhr

„Ein Blick zurück, einer nach vorn und ein paar subjektive Randbemerkungen“

Wacker-Präsident wendet sich Fans und Freunde

Collage

Rückblick: Eine für unseren Verein grandiose Saison ist zu Ende. Die kontinuierliche Fortsetzung unseres 2013 begonnenen Konzepts trägt immer mehr Früchte, wir durften nach Ansaat, Hege und Pflege nun eine erste gute Ernte auch im Männerbereich einfahren. Besonders angenehm ist [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 21. Juni 2016 um 18:11 Uhr

Werbetour der Thüringen-Rundfahrt der Frauen machte Station in Gotha

„Gotha adelt“-Trikot für die beste Nachwuchsfahrerin

296-2016 Werbetour der Thringen-Rundfahrt der Frauen in Gotha - Foto Lutz Ebhardt

Während des Gothaer Familienerlebnistages wurde neben zahlreichen Aktionen auch die Werbetour der 29. Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen begrüßt. Bevor am 15. Juli 2016 die Traditionsrundfahrt wieder in Gotha startet, wurden am Marstall gemeinsam mit Oberbürgermeister Knut Kreuch, Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Kaschek [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 20. Juni 2016 um 12:00 Uhr

Das Spiel um den Fußballpokal in Arnoldi-Turnhalle

Mannschaften aus Rettungsdienst, Feuerwehr und Krankenhaus

Hallenfussballturnier Rettop-Siegermannschaft

Pünktlich zum Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, trafen sich am vergangenen Samstag Kolleginnen und Kollegen des SRH-Krankenhauses Waltershausen/ Friedrichroda GmbH, der Rettungsdienst Schmolke GmbH, des DRK-Kreisverbandes Gotha e. V., der Gothaer Feuerwehren und einer Medizinermannschaft, um als Mannschaft herauszufinden wer [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 16. Juni 2016 um 11:16 Uhr

Ausstellung informiert über Wachsen der Extremsportveranstaltung

Ausdauerlauf der Elite: Thüringen-Ultra wird zehn

10 – 100 – 100: Dieses Zahlentrio beschreibt den Thüringen-Ultra-Marathon 2016 als besonderen Höhepunkt des Ausdauersports. Denn am 1. und 2. Juli wird die Laufveranstaltung bereits zehn Jahre jung. Zum runden Geburtstag planen die Veranstalter um Gunter Rothe und den [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 15. Juni 2016 um 12:07 Uhr

Erfolgreiche Mitteldeutsche Meisterschaften im Kugelstoßen für Gothaer

„BiG-Andy“ mit doppeltem Meisterstück

Zwei Titel mit einem Stoß: Andy Dittmar hat am 11. Juni bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im Gothaer Volkspark-Stadion das Kugelstoßen der Herren gewonnen und somit zwei Siege auf einen Schlag verbucht. Denn mit seiner Weite von 18,28 Metern wurde der 41-Jährige [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 13. Juni 2016 um 11:46 Uhr

Kreismeisterschaft der Fußball F-Junioren

SV Wacker 04 Bad Salzungen setzte sich durch

F 3

Nachdem die Endrunde der Kreismeisterschaft der F-Junioren im Fußballkreis Westthüringen am 4. Juni witterungsbedingt ausfallen musste, wurde sie am 11. Juni in Tabarz nachgeholt.   Qualifiziert hatten sich insgesamt aus den einzelnen Staffeln sechs Mannschaften, die im Modus jeder gegen jeden den [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 13. Juni 2016 um 11:31 Uhr

Jahreshauptversammlung

BiG setzt auf eingespieltes Team mit Frauenpower

big_vorstand_2016

Never change a winning team! Auf dieses sportliche Erfolgsrezept setzt Basketball in Gotha auf dem Weg in die Zukunft – sprich: An der Spitze des Vereins ist und bleibt eine eingespielte Mannschaft am Ball, in der es lediglich auf einer [...]

... weiter

Publiziert am: Freitag, 10. Juni 2016 um 14:02 Uhr