Sport im Landkreis

Der Spaß am Spiel scheint zurück

Volleyballer des VC Gotha setzten Siegesserie fort

Die Volleyballer des VC Gotha setzten mit ihrem 3:0 (23; 20, 23) Heimsieg gegen einen starken TSV 1861 Deggendorf ihre Siegesserie fort und blieben zum fünften Mal in Folge ungeschlagen.

Nach dem Abpfiff hatten viele Beobachter in der Ernestinerhalle den Eindruck, dass die Gothaer in diesem Spiel endlich ihren Spaß am Volleyball zurückgefunden und mentale Hemnisse abgelegt hatten. Ein glänzend aufgelegter Kapitän Marcel Herrmann führte eine geschlossen auftretende Heimmannschaft zu einem hart erkämpften aber letztlich verdienten Sieg, der auch das Gothaer Publikum mal wieder begeisterte.

Die Begegnung begann ohne langes Abtasten gleich sehr intensiv. Die Deggendorfer zeigten von Anfang an, dass ihr Vorwochensieg über den Ligaprimus VC Dresden kein Zufall war. Mit einer sicheren Annahme und einer hervorragenden Feldabwehr machten sie es den Hausherren sehr schwer zu einfachen Punkten zu kommen. Bis in die Endphase des Satzes hinein konnte sich so keines der Teams absetzen. Um so wichtiger war es dann, dass die VC-Männer am Ende kleinere Schwächen des Gegners konsequent nutzten. Mit einem überlegtem Lob auf den Deggendorfer „Markt“ setzte Herrmann den Schlusspunkt hinter einem spannenden Satz.

Auch den 2.Satz begannen die Gothaer in unveränderter Aufstellung. Neben Herrmann spielten Neuzugang Liviu Moise und Mario Schlöffel in der Mitte, Johannes Aßmann und Markus Braune auf Außen/Annahme, Philipp Mengs im Zuspiel und Per-Ole Schneider als Libero. Dem rumänischen Mittelblocker Moise gelang an diesem Abend ein überaus gelungener Einstand vor heimischen Publikum. „Liviu weiß, wie das Spiel geht. Das hat man heute deutlich gemerkt. Er ist eine echte Bereicherung für unser Spiel und wird sicherlich noch besser, wenn seine Trainingsrückstände aufgeholt sind“, lobte ihn Gothas Trainer Jörg Schulz anschließend. Aber auch seine Mitspieler agierten diesmal wesentlich stabiler als in der Vergangenheit. Beide Außenangreifer waren bis auf gelegentliche Wackler in der Annahme fleißige Punktesammler und auch Zuspieler Mengs wirkte sicherer und selbstbewusster. Wie schon im Satz zuvor verlief das erste Satzdrittel ausgeglichen. Erst eine Verletzung des Gästeliberos, er konnte nach kurzer Behandlung aber weiterspielen, brachte die Niederbayern von der Rolle. Gotha setzte sich auf 14:9 ab, verspielte diesen Vorsprung allerdings fast wieder. Eine Auszeit und zwei gute Blockaktionen beendeten die Talfahrt glücklicherweise. Am Ende war es wieder Herrmann, der diesmal mit einem krachenden Angriff den Satz zu Gunsten der Hausherren entschied.

Dass die Gäste die lange Anfahrt aus Niederbayern nach Thüringen nicht gemacht hatten, um hier kampflos drei Punkte zu lassen, zeigte sich auch im 3.Satz. Defensiv sehr gut stehend, war es vor allem der Diagonalangreifer C. Reichhart (8), der Gothas Feldabwehr beschäftigte. So erarbeiteten sich die Gäste einen 4-Punktevorsprung. Wäre in den Wochen und Monaten zuvor die Gothaer Mannschaft jetzt vielleicht eingebrochen, so war am Sonnabend das Gegenteil der Fall. Die VC-Spieler wehrten sich erfolgreich. Braune gelang eine bemerkenswerte Aufschlagserie, in deren Folge der VC Gotha mit 19:18 in Führung ging. Damit war der Widerstand der Gäste gebrochen und die Gastgeber brachten auch den 3.Satz mit 25:23 nach Hause.

Was folgte war großer Jubel der Spieler und ein zufriedenes Publikum, das die Mannschaft für die gezeigte Leistung feierte. Nach dem 12.Spieltag belegt der VC Gotha nun den 4.Tabellenplatz. Da aber nach wie vor der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz nur drei Punkte beträgt, ist diese gute Tabellensituation wahrlich kein Ruhekissen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Junge Brandschutz-Talente im Wettstreit

Kreismeister der Jugendfeuerwehren wird in Tambach-Dietharz ermittelt

Um den Titel des Kreismeisters wetteifern am kommenden Samstag, 28. Mai, insgesamt acht Mannschaften aus sechs Jugendfeuerwehren der Region auf dem Sportplatz von Tambach-Dietharz.   Im bundesweit einheitlichen Wettkampfmodus müssen die rund 80 Mädchen und Jungen sowohl sowie einen simulierten [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:22 Uhr

Caroline Thiel holt deutschen Meistertitel

Erfolgreicher Showtanz aus Ballstädt

IMG_8519

Caroline Thiel vom Diamonds Tanz-und Showverein aus Ballstädt konnte sich Sonntagvormittag im Rahmen der Deutschen Meisterschaften den Meistertitel in der Altersklasse Senioren des künstlerischen Showtanzes sichern und damit das Ticket zur Europameisterschaft lösen. Für ihre Darbietung mit dem Showtanz „Tribute [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:01 Uhr

18. TMP-Jugendtour und Kleine Friedensfahrt für Schüler

Endstand nach der dritten Etappe

Tabarz. Am Sonntag ging die 18. TMP-Jugendtour mit der dritten Etappe „Rund in Tabarz“ zu Ende. In der Altersklasse Schüler U15 gab es am letzten Tag kaum noch Änderungen im Gesamtklassement – das Feld blieb über die gesamte Distanz von [...]

... weiter

Publiziert am: Sonntag, 15. Mai 2016 um 21:56 Uhr

Der Hammerteich in Georgenthal zu Pfingsten

Deutsche Meisterschaften im Schiffsmodellbau & Sport

Am Pfingstwochenende, vom 14. bis 16. Mai, jeweils ab 9 Uhr finden auf dem Hammerteich in Georgenthal die Deutschen Meisterschaften im Schiffsmodellbau & Sport statt. Zu diesem besonderen Event werden Gäste aus ganz Deutschland erwartet. Die Siegerehrung der Champions aller [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 11. Mai 2016 um 15:14 Uhr

Junge Volleyballer haben Grund zum Feiern

U-20 des VC Gotha ist Deutscher Meister

SCHWERIN ; CORNELIUS KETTLER ; 
U-20-Volleyball Team vom VC Gotha wird Deutscher Meister 2016 in der Palmberg-Arena in Schwerin :

Drei Wochen nach dem Titel der U-18 bei ihrer Deutschen Meisterschaft wurde am vergangenen Wochenende auch die männliche U20-Mannschaft des VC Gotha in Schwerin Deutscher Meister.   Zusammen mit dem 8. Platz der U-16, ebenfalls am vergangenen Wochenende in Bitterfeld [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 11. Mai 2016 um 13:00 Uhr

Grandiose Saison endet mit Herzschlag-Finale

Junior Rockets verlieren knapp und scheiden aus

BIG

Es spricht vor allem für den gesunden Ehrgeiz der Oettinger Junior Rockets, dass sie am Sonntag enttäuscht waren. Denn die Schlusssirene für das dritte Spiel der Playoff-Viertelfinal-Serie (Modus: Best of Three) gegen die Metropol Baskets Ruhr in Recklinghausen markierte zugleich [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 11. Mai 2016 um 12:42 Uhr

Packender Playoff-Krimi vor Rekord-Kulisse

Junior Rockets verlieren knapp das letzte Spiel in der „Blauen Hölle“

BIG

In Deutschland ist es nicht vielen Nachwuchsteams vergönnt, vor so einer Kulisse zu spielen: Rund 1.200 Zuschauer verfolgten gestern in der „Blauen Hölle“ das zweite Spiel der JBBL-Viertelfinal-Serie zwischen den Oettinger Junior Rockets Gotha und den Metropol Baskets Ruhr. Gemeinsam [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 2. Mai 2016 um 17:36 Uhr

Kapitän von Board

Marco Völler wechselt zu den Gießen 46ers

logo_oettinger-rockets-gotha

Die gute Nachricht vorweg: Marco Völler wird am Sonntag zur Abschiedsparty in der „Blauen Hölle“ mit von der Partie sein, die Oettinger Junior Rockets beim zweiten Playoff-Viertelfinalspiel gegen die Metropol Baskets Ruhr (Tip-Off: 14 Uhr) anfeuern und sich bei den [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 28. April 2016 um 15:14 Uhr