Wirtschaft & Soziales

Stabile Beschäftigungssituation im Kreis Gotha

Fachkräfteressourcen im eigenen Unternehmen heben

Die Beschäftigungssituation im Landkreis Gotha ist stabil. Innerhalb eines Jahres stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Landkreis Gotha leicht an.

So waren im Juni 2015 insgesamt 48.107 Menschen sv-pflichtig beschäftigt, 332 mehr als ein Jahr zuvor (+ 0,7 Prozent). Rund 54 Prozent aller Beschäftigten sind Männer. Die meisten Beschäftigten sind im Dienstleistungsbereich tätig (59 Prozent). Mit 39 Prozent nimmt das produzierende Gewerbe den zweiten Platz ein.

Die meisten sv-pflichtig Beschäftigen sind in der Metall- und Elektroindustrie beschäftigt
(14,7 %), gefolgt vom Handel (12,0 %), dem Gesundheits- und Sozialwesen (11,7%), der Produktion von Kunststofferzeugnissen (8,4%), der Logistik (7,1%) und dem Baugewebe (7,0 %).

Vier von fünf Mitarbeitern sind in Vollzeit beschäftigt, während 20 Prozent in Teilzeit arbeiten. Ein Blick auf die Arbeitszeit zeigt, dass die Männer überwiegend Vollzeit arbeiten, während 85 Prozent der Teilzeitbeschäftigten Frauen sind. „Durch die Ausweitung der Teilzeit oder Umwandlung in Vollzeit können Unternehmen ihre Personalbedarfe intern decken. Viele Frauen wünschen sich nach der intensiven Zeit der Kinderbetreuung eine Rückkehr in Vollzeit. Diese Reserven sollten Unternehmen noch stärker nutzen als bisher“, lautet die Empfehlung von Ina Benad.

Beschäftigt sind fast ausschließlich ausgebildete oder studierte Fachkräfte. Lediglich sechs Prozent der Mitarbeiter hat keine abgeschlossene Ausbildung. „Gerade diese 2.900 Beschäftigten bilden eine Ressource für die Unternehmen. Durch Weiterbildung oder einzelbetriebliche Umschulung können sie zu Fachkräften qualifiziert werden und damit neue Aufgaben in den Firmen übernehmen. Gern beraten die Mitarbeiter des Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit die Unternehmen zu den Fördermöglichkeiten“, so Ina Benad.

Die meisten Mitarbeiter sind zwischen 25 und 55 Jahre alt. Nur 7 Prozent sind jünger als 25 Jahre. „Die demografischen Auswirkungen sind auf dem Arbeitsmarkt spürbar. So ist mittlerweile jeder fünfte Arbeitnehmer älter als 55 Jahre. Mehr als 10.000 Beschäftigte werden in den kommenden Jahren aus dem Erwerbsleben ausscheiden. Diese müssen personell ersetzt werden. Für viele Unternehmen ist das eine große Herausforderung. Der Wissenstransfer älterer Mitarbeiter muss gut vorbereitet und geplant werden, damit die Altersabgänge verkraftet werden können“, sagte Ina Benad, Vorsitzende der Agentur für Arbeit Gotha.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Residental Charger bald am Waltershäuser Bahnhof

Ladestationen für Elektro-Autos bei Bauprojekt eingeplant

Der FDP-Ortsvorsitzende von Waltershausen, Christian Döbel, freut sich sehr, dass der Bürgermeister Michael Brychcy seine Idee einer Elektrotankstelle am Bahnhof aufgenommen hat und diese nun in die Tat umsetzen möchte. „Ich habe Herrn Brychcy gleich mitgeteilt, dass ich ihm dazu [...]

... weiter

Publiziert am: Freitag, 1. Juli 2016 um 10:37 Uhr

Urlaub muss auch mal sein

Stadtarchiv vorübergehend geschlossen

Das Stadtarchiv im Neuen Rathaus, Ekhofplatz 24, bleibt in der Zeit vom 18. bis zum 29. Juli wegen Urlaubs geschlossen. Ab 1. August ist das Archiv wieder zu den bekannten Öffnungszeiten für interessierte Nutzer geöffnet.

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 30. Juni 2016 um 15:04 Uhr

Verkehrsinformation für Gotha

Vollsperrung wegen Bauarbeiten in der Mauerstraße

Ab Montag, den 04. Juli bis voraussichtlich Freitag, den 08. Juli 2016 wird die Mauerstraße erst in Höhe der Hausnummer 6 und dann in Höhe der Hausnummer 30 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Es kommt zu Einschränkungen im ruhenden Verkehr, [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 30. Juni 2016 um 14:57 Uhr

Der Praktikant von heute ist der Azubi von morgen

Gothaer Agentur für Arbeit: Traumjob ausprobieren – Ferien dazu nutzen

Sommerferien sind eine schöne Zeit und sollten genutzt werden, um sich zu erholen. Gleichzeitig bieten gerade die Sommerferien Jugendlichen die Chance, ihren Traumberuf in der Praxis zu erleben. Viele Firmen bieten Schülerpraktika in den Ferien an. Vor allem Schülerinnen und [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 28. Juni 2016 um 11:23 Uhr

Vertreterversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft Gotha bestätigt positive Entwicklung

Film über das Leben in der Genossenschaft präsentiert

wbg_UdoBender_Vertreterversammlung

Am vergangenen Donnerstagabend kamen im Rahmen der jährlichen Vertreterversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft Gotha e.G. (wbg) 31 gewählte Vertreter der insgesamt 2.700 Mitglieder in den Räumen des Hotels „Am Schlosspark“ zusammen. Dort stellten Aufsichtsrat und Vorstand der wbg die Ergebnisse des vergangenen [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 28. Juni 2016 um 11:12 Uhr

Beratung am 30. Juni 2016 in der Agentur für Arbeit Gotha

Wie können im Ausland erworbene Berufsabschlüsse anerkannt werden?

Für einen erfolgreichen beruflichen Einstieg in Deutschland werden zwei Dinge benötigt: Sprachkenntnisse und der Nachweis einer beruflichen Qualifikation.Viele ausländische Mitbürger haben in ihrem Heimatland eine Ausbildung oder ein Studium absolviert. Diese sind oft mit den Ausbildungsberufen in Deutschland nicht direkt [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 27. Juni 2016 um 14:02 Uhr

„Unternehmerin des Jahres 2016“ des Landkreises Gotha

Hannelore Neher vom Quality-Hotel am Tierpark in Gotha macht das Rennen

hn-bild mit Hotel

Auch in diesem Jahr hat der Kreisverband des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) den Wettbewerb „Unternehmer des Jahres“ der Region ausgelobt. Gesucht wurden besonders erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer, die die Zukunft ihrer Firma mit Optimismus, Weitblick und Mut gestalten sowie über [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 27. Juni 2016 um 11:37 Uhr

Milchpreis als existenzielle Herausforderung

Schipanski trifft Gothaer Kreisbauernchef

Über die Situation der Landwirtschaftsbetriebe im Landkreis Gotha tauschte sich der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) am Donnerstag (16.06.2016) mit dem Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes Gotha Toralf Hildebrand aus, der im Hauptberuf Geschäftsführer der Son Agro GmbH in Sonneborn ist.   [...]

... weiter

Publiziert am: Freitag, 24. Juni 2016 um 14:13 Uhr