Wirtschaft & Soziales

Stabile Beschäftigung im Unstrut-Hainich-Kreis

Gesundheits- und Sozialwesen dominieren

Die aktuelle Beschäftigungsstatistik zeigt eine stabile Lage auf dem Arbeitsmarkt im Unstrut-Hainich-Kreis. So waren im Juni 2015 insgesamt 34.778 Menschen im Kreis sv-pflichtig beschäftigt, 131 mehr als ein Jahr zuvor (+ 0,4 Prozent).

Der Dienstleistungsbereich dominiert den Landkreis. Hier waren 65 Prozent alles sv-pflichtig Beschäftigten tätig, während 31 Prozent im produzierenden Gewerbe arbeiteten. Die meisten sv-pflichtig Beschäftigen sind im Gesundheits- und Sozialwesen (19,5%) beschäftigt, gefolgt von der Metall- und Elektroindustrie (13,2 %), vom Handel (12,7 %), dem Baugewebe (8,1 %) und der öffentlichen Verwaltung (6,2 %).

„Entgegen dem üblichen Trend sind im Unstrut-Hainich-Kreis mehr Frauen (51 Prozent) als Männer beschäftigt. Dies hat mit der besonderen wirtschaftlichen Struktur des Kreises zu tun. Im Dienstleistungssektor, der den Kreis dominiert, sind in der Regel mehr Frauen als Männer tätig“, erläutert Ina Benad, Vorsitzende der Agentur für Arbeit Gotha.

Ein Blick auf die Arbeitszeit zeigt, dass die Männer überwiegend Vollzeit arbeiten. 86 Prozent der Teilzeitbeschäftigten sind Frauen. Der Anteil der Teilzeitbeschäftigung ist im Unstrut-Hainich-Kreis höher als in anderen Regionen. So war fast jeder Dritte in Teilzeit tätig. „Durch die Ausweitung der Teilzeit oder Umwandlung in Vollzeit können Unternehmen ihre Personalbedarfe intern decken. Viele Frauen wünschen sich nach der intensiven Zeit der Kinderbetreuung eine Rückkehr in Vollzeit. Diese Reserven sollten Unternehmen noch stärker nutzen als bisher“, lautet die Empfehlung von Ina Benad.

Beschäftigt sind fast ausschließlich ausgebildete oder studierte Fachkräfte. Rund fünf Prozent der Mitarbeiter hat keine abgeschlossene Ausbildung. „Gerade diese 1.667 Beschäftigten bilden eine Ressource für die Unternehmen. Durch Weiterbildung oder einzelbetriebliche Umschulung können sie zu Fachkräften qualifiziert werden und damit neue Aufgaben in den Firmen übernehmen. Gern beraten die Mitarbeiter des Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit die Unternehmen zu den Fördermöglichkeiten“, so Ina Benad.

Die meisten Mitarbeiter sind zwischen 25 und 55 Jahre alt. Gerade 7 Prozent sind jünger als 25 Jahre. „Die demografischen Auswirkungen sind auf dem Arbeitsmarkt spürbar. So ist mittlerweile jeder fünfte Arbeitnehmer älter als 55 Jahre. Mehr als 7.300 Beschäftigte werden in den kommenden Jahren aus dem Erwerbsleben ausscheiden. Diese müssen personell ersetzt werden. Für viele Unternehmen ist das eine große Herausforderung. Der Wissenstransfer älterer Mitarbeiter muss gut vorbereitet und geplant werden, damit die Altersabgänge verkraftet werden können“, sagte Ina Benad.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Milchpreis als existenzielle Herausforderung

Schipanski trifft Gothaer Kreisbauernchef

Über die Situation der Landwirtschaftsbetriebe im Landkreis Gotha tauschte sich der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) am Donnerstag (16.06.2016) mit dem Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes Gotha Toralf Hildebrand aus, der im Hauptberuf Geschäftsführer der Son Agro GmbH in Sonneborn ist.   [...]

... weiter

Publiziert am: Freitag, 24. Juni 2016 um 14:13 Uhr

Verkehrsinformationen der Stadtverwaltung Gotha

Verlängerung Vollsperrung Mohrenberg – Reparatur Kanal

Die Baumaßnahme am Mohrenberg und die damit verbundene Vollsperrung ab Einmündung Mohrenstraße verlängert sich voraussichtlich bis 06. Juli 2016. Grund dafür sind unerwartete zusätzliche Bauleistungen.

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 22. Juni 2016 um 15:13 Uhr

Verkehrsinformationen der Stadtverwaltung Gotha

Kranaufstellung Goethestraße

Ab Montag, dem 27. Juni 2016 bis voraussichtlich 30. September 2016 wird die Goethestraße in Höhe der Hausnummer 8 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Grund dafür ist die notwendige Kranaufstellung für den Neubau eines Mehrfamilienhauses.

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 22. Juni 2016 um 15:12 Uhr

Hilfe für Erste Hilfe

Kreissparkasse unterstützt Gothaer Rettungsverein ReTTop

Die Kreissparkasse Gotha hat im Monat Mai neun Vereine, eine Gemeinde, eine Kirchgemeinde sowie eine Stiftung unterstützt. Sie leistete mit insgesamt 6.038 Euro erneut einen ansehnlichen Beitrag für die Region. Darüber freute sich unter anderem Christian Kronfeld als Kassenwart bei [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 21. Juni 2016 um 18:13 Uhr

Landkreis Gotha unterstützt gemeinnützigen Organisationen und Vereinen

30.000 Euro für soziale Zwecke

Mit  insgesamt  30.000  Euro  unterstützt  der Landkreis Gotha im Jahr 2016 erneut die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen und Vereinen. Vertreter von  insgesamt  17  Institutionen können sich am Donnerstag, 23. Juni, über die  Zuwendungsbescheide aus den Händen von Landrat Konrad Gießmann freuen. „Die  ausgereichten  Zuschüsse [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 20. Juni 2016 um 14:34 Uhr

Entlastung für den Reiseverkehr in den Ferien

Lkw-Verkehr wird an Samstagen eingeschränkt

Um  den  Reiseverkehr  in der Ferienzeit zu entlasten, gilt vom 1. Juli bis 31.  August  2016 bundesweit erneut die Ferienreiseverordnung. Darauf weist die  Straßenverkehrsbehörde  des Landkreises Gotha hin. Die Regelung stellt faktisch  eine Ausweitung des Sonntags­fahrverbots für Lkw dar und untersagt Lastern  mit  einem [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 20. Juni 2016 um 14:30 Uhr

Ferienjobs

Worauf Schüler und Eltern achten müssen

Im  Schuljahres-Endspurt  starten die Jugendlichen derzeit nicht nur in die Aufholjagd   bei   den   Zensuren,  sondern  auch  ins  Wettrennen  um  die lukrativsten  Ferienjobs.  Auf  welche  Rahmenbedingungen  die  Mädchen und Jungen,  deren  Eltern  und  potenzielle  Arbeitgeber  dabei achten müssen, erklärt  das  Jugendamt des Landkreises Gotha. Wer [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 20. Juni 2016 um 14:25 Uhr

Fördermittel für W-LAN-Technik in Warza

Regelschule An der Nesse darf sich freuen

Die Ausstattung der Regelschule An der Nesse in Warza mit flächendeckender W-LAN-Technik ist gesichert: Der Landkreis Gotha erhält dazu eine Förderung von rund 22.000 Euro, die das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung nach positivem Votum der Regionalen Leader-Aktionsgruppe Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt ausreicht. Der Betrag deckt [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 20. Juni 2016 um 14:21 Uhr

Urlaub von der Arbeitslosigkeit nur mit vorheriger Genehmigung möglich

Gothaer Arbeitsagentur empfiehlt: Online-Angebot nutzen

Die schönsten Wochen des Jahres stehen vor der Tür. Viele bereiten ihren Sommerurlaub vor. Aber gilt die Auszeit vom Alltag auch für Arbeitslose? Die Agentur für Arbeit Gotha informiert über die aktuellen Voraussetzungen.   Nach den gesetzlichen Grundlagen müssen arbeitslose [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 16. Juni 2016 um 11:48 Uhr