Sport im Landkreis

OETTINGER ROCKETS GOTHA VS. BV CHEMNITZ 99 – EINE SCHÖNE BESCHERUNG?

Folgt heute die Kür in Chemnitz?

logo_oettinger-rockets-gotha

Die Pflicht haben sie erfüllt, nun kann die Kür folgen! Nachdem die Oettinger Rockets Gotha bereits zwei der letzten drei Punktspiele des Jahres gewonnen haben, wollen sie am heutigen Samstag beim Tabellensechsten BV Chemnitz 99 (Tip-Off: 19 Uhr) für eine schöne Bescherung sorgen.

„Chemnitz ist vor heimischer Kulisse eine Macht – das wird sicher eine schwere, aber keine unlösbare Aufgabe“, sagte Head Coach Christoph Nicol unmittelbar nach dem Heimsieg gegen die Crailsheim Merlins und fügte hinzu, dass sein Team nach den jüngsten Erfolgserlebnissen befreit aufspielen kann. Nicht zuletzt, weil die Gothaer am vergangenen Wochenende die Abstiegsplätze verlassen haben und das letzte Spiel des Jahres als Tabellenelfter in Angriff nehmen.

Die Bilanz der Niners spricht für sich: Sechs von sieben Heimspielen hat das Team von Head Coach Felix Schreier in dieser Saison bereits gewonnen. Vor zwei Wochen zog die BG Karlsruhe in Sachsen den Kürzeren: Dort verloren die Baden-Württemberger die Partie und die Tabellenführung. Zuletzt verbuchte Chemnitz einen Erfolg beim Nürnberger BC – das wiederum war der erste Auswärtssieg seit dem Triumph im mitteldeutschen Derby bei Science City Jena Mitte Oktober.

Wie dem auch sei: Das Gothaer Trainer-Gespann weiß natürlich um die Stärken der Gastgeber, die den Grundstein für ein erfolgreiches Spiel meist in der Verteidigung legen. Folglich rechnen die Rockets mit einer erneuten Defense-Schlacht. „Wenn es uns gelingt, erneut eine Schippe drauf zu legen, dann können wir in Chemnitz bestehen“, sagt Christoph Nicol selbstbewusst. Dabei baut er auch auf die Fans aus Gotha und Umgebung – mindestens 100 wollen sich die Begegnung nicht entgehen lassen und die Rockets lautstark anfeuern.

Fest steht: Obwohl Weihnachten naht – beide Seiten haben nichts zu verschenken. Gleichwohl ist die Gesamtkonstellation eine sehr gute Voraussetzung für eine packende Partie vor einer stimmungsvollen Kulisse, auf die sich alle Beteiligten freuen dürfen. Denn das Weihnachtsspiel erfährt in Chemnitz traditionell einen riesigen Zuspruch. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die Hartmannhalle (Kapazität: 2600 Plätze) am Samstag sehr gut gefüllt sein.

Derweil muss man in der BiG-Chronik sehr lange blättern, um zu der Saison zu gelangen, in der sich Chemnitz und Gotha letztmalig in Punktspielen gegenüberstanden. Das war in der Spielzeit 2000/2001. Die Rockets waren damals gerade aus der Oberliga in die 1. Regionalliga aufgestiegen und empfingen gleich zum Auftakt den BV Chemnitz 99 in der Ernestiner-Sporthalle. Die Gäste galten als haushoher Favorit. Doch die jungen Rockets – zum Team von Head Coach Yvonne Schäfer zählten bis auf dem US-Amerikaner Robert Layton ausschließlich Gothaer Talente – wuchsen über sich hinaus und brachten die Gäste mächtig in die Bredouille. Am Ende gewannen die Niners knapp mit 91:80. Der Chemnitzer Co-Trainer hieß damals übrigens noch Peter Krautwald…

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Erst Vechta, dann Leverkusen

Doppelspieltag für die Rockets

logo_oettinger-rockets-gotha

Die Duelle der Oettinger Rockets Gotha gegen RASTA Vechta sind immer etwas Besonderes. Seit dem gemeinsamen Aufstieg beider Teams in die 2. Basketball-Bundesliga ProA im Jahr 2012 verbindet beide Clubs eine große gegenseitige Sympathie. Die beiden Fanclubs „Blaue Hölle“ und [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 15:50 Uhr

Elbflorenz als gutes Omen?

Gothaer Volleyballerinnen zu Gast in Dresden

Nach zuletzt drei Niederlagen hoffen die Regionalligaspielerinnen des VC Gotha beim VC Olympia Dresden II wieder auf einen Sieg. Für die Gothaerinnen ist die Chance auf den Klassenerhalt nach den vergangenen Niederlagen immer geringer geworden. Aber da die Hoffnung bekanntlich [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 14:17 Uhr

Am Ende nicht belohnt

VC-Damen verlieren gegen Meiningen

vcg-logo

In der Regionalliga Ost verloren die Frauen des VC Gotha trotz einer Steigerung in den letzten beiden Sätzen gegen den VV 70 Meiningen mit 1:3 (22; 20; -30; 21). „Wir haben das Spiel in den beiden Anfangssätzen verloren. Da hätten [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 11:36 Uhr

„Zu Hause“ eine Macht

Rockets-Reserve baut Heim-Serie aus

BIG

Die gute Nachricht vorweg: Die Oettinger Rockets II bleiben in heimischen Gefilden eine Macht. Am vergangenen Samstag behielten die Gothaer in der Ernestiner-Sporthalle gegen den Tabellenachten Fibalon Rocks Stauf mit 82:74 (35:35) die Oberhand. Somit verbuchten sie bereits ihren siebten [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 11:04 Uhr

Randsportart mit Reizen

Großer Ansturm beim Judo-Anfängerturnier

Da staunten die Ausrichter vom FSV 1950 Gotha nicht schlecht, über 100 Kinder aus insgesamt 9 Vereinen wollten am vergangenen Wochenende beim Judo Anfängerturnier in der Turnhalle „Arnoldi“ in der Eschleber Str. um die Medaillen mitkämpfen. Auch wenn Judo als [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 10:46 Uhr

Ein hartes Stück Arbeit

VC Gotha gewinnt gegen Freising

vcg-logo

Die 3.Liga-Volleyballer des VC Gotha mussten harten Widerstand brechen, ehe der 3:1 (-20; 24; 22; 20) Heimsieg gegen den SC Freising feststand. Der SC Freising präsentierte sich am Sonntagnachmittag in der Ernestinerhalle wesentlich stärker als es der 9.Tabellenplatz vermuten ließ. [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 10:36 Uhr

Wichtiger Schritt Richtung Play-Offs

Rockets mit erstem Auswärtssieg der Rückrunde

logo_oettinger-rockets-gotha

Das Warten hat ein Ende: Im vierten Anlauf haben die Oettinger Rockets Gotha ihren ersten Auswärtssieg der Rückrunde und des Jahres 2015 verbucht. Das Team des Trainer-Gespanns Ensminger-Esterkamp setzte sich gestern in Paderborn beim Tabellendreizehnten finke baskets mit 69:59 (26:35) [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 10:14 Uhr

Letzter Test vor der Rükrunde

SG LOK/MOTOR ARNSTADT – FSV 06 OHRATAL 1 : 15 (0:10)

Ohra.jpg

Im letzten Testspiel vor dem Start in die Rückrunde der Landesklasse gingen die Ohrataler gegen die SG Motor/Lok Arnstadt (1.KK) auf Torjagd. Die Thimm/Schleicher-Schützlinge siegten auf dem Arnstädter Kunstrasen mit 15:1. Dabei zeigten die Ohrataler besonders in der ersten Hälfte [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 10:08 Uhr

Fußball-Freizeit-Cup des Ohrdrufer SV

Tambacher Kicker verteidigen Cup-Titel aus dem Vorjahr

Die Tambacher Freizeitkicker des SV Motor verteidigten ihren Cup-Gewinn aus dem Vorjahr und gewannen dieses Jahr sogar verlustpunktfrei vor den Montagskickern des Ohrdrufer SV. Die Ohrdrufer sind die einzig verbliebenen Fußballer im Ohrdrufer SV mit der Abteilung Freizeitfußball. Immer montags [...]

... weiter

Publiziert am: Donnerstag, 26. Februar 2015 um 10:04 Uhr