Sport im Landkreis

Kurz vor Ultimo den Faden und das Spiel verloren

Reserven von Rockets und Science City standen sich gegenüber

BIG

Gut gespielt und dennoch leer ausgegangen: Die Oettinger Rockets Gotha II haben ihr letztes Punktspiel im Jahr 2015 verloren. Das BiG-Team musste sich am Samstag im Thüringen-Derby beim Tabellenzweiten Science City Jena II mit 78:97 (38:35) geschlagen geben und bleibt Schlusslicht der 2. Regionalliga Nord.

Ungeachtet dessen zog Head Coach Alexander Uth nach dem Spiel ein positives Fazit: „Natürlich wäre ein Sieg heute wichtig gewesen. Dennoch haben die Jungs ein richtig gutes Spiel gemacht, dem Tabellenzweiten, der seit dem zweiten Spieltag alle Gegner deutlich besiegt hat, lange Zeit hervorragend Paroli geboten – und das, obwohl wir gleich vier Ausfälle verkraften mussten. Unsere Trümpfe waren toller Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit. Wenn wir diese Qualität in der Rückrunde in die Waagschale werfen können, sind wir die rote Laterne hoffentlich bald wieder los!“

Obwohl die Gothaer auf Karl Rietschel (privat verhindert), Aaron Rommeley (Erkältung), Sascha Mäder (Verletzung) und Philipp Wedekind (dienstlich verhindert) verzichten mussten, erwischten sie einen glänzenden Start. Wegweisend war dabei, dass sie sehr konzentriert verteidigten und den Ball in der Offense gut bewegten. So lagen die Gäste Mitte des ersten Viertels mit 9:2 in Führung, wenig später dann mit 16:8 (7.).

Nicht ganz so gut verlief der Start in den zweiten Durchgang. Denn den verschliefen die Gothaer etwas. Zwar konnte Jena in dieser Phase den Rückstand verkürzen, dennoch ging die Rockets-Reserve mit einer Drei-Punkte-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Seiten einen sehr intensiven und emotional geführten Schlagabtausch – Folge: Bis Mitte des Schlussabschnitts konnte sich kein Team entscheidend absetzen (71:71 / 36.).

Doch in der Crunchtime verloren die Gothaer komplett den Faden. Hingegen traf Jena die wichtigen Würfe – unter anderem drei Dreier – und präsentierte sich auch an der Freiwurflinie sehr sicher (9 von 10). Deshalb musste Alexander Uth letztlich anerkennen, dass die Gastgeber in den Schlussminuten das frischere Team hatten, das zudem auf den Schlüsselpositionen tiefer besetzt war und besser rotieren konnte.

Beste Gothaer waren in Jena Kyle Kelm (18 Punkte / 18 Rebounds / 7 Assists) und Max Jäschke (12 Punkte / 12 Rebounds), die jeweils ein Double-Double auflegen konnten. Stark präsentierten sich auch Sebastian Nußbaum (17 Punkte / 4 Rebounds) und Stefan Dziuballe (9 Assists).

Science City Jena II – Oettinger Rockets Gotha II 97:78 (35:38)

Viertel: 16:21 / 19:17 (25:38) / 27:24 (62:62) / 35:16 (97:78)

Oettinger Rockets Gotha II: Kelm (18 Punkte / 4 von 6 Freiwürfen / 2 Dreier), Dziuballe (3 / 1 von 2), Jäschke (12 / 2 von 4), Meckel (5 / – / 1), Nußbaum (17 / 0 von 3 / 1), Rupp (6 / 2 von 2), Schmidt (3 / – / 1), Voigt (9 / 2 von 3 / 1), Wobst (5 / – / 1)

Nächstes Punktspiel: Sonntag, 10. Januar 2016, 13.00 Uhr, Dresden Titans – Oettinger Rockets Gotha II (Spielort: Margon Arena, Bodenbacher Straße 154 / 01277 Dresden)

Bitte beachten: Das nächste Pflichtspiel bestreitet die Rockets-Reserve bereits am Samstag, 2. Januar. Dann steht in der „Blauen Hölle“ das TBV-Pokalspiel gegen die BiG Red Socks auf dem Programm (Tip-Off: 15 Uhr).

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Girls-Camp: Spiel, Spaß und große Sprünge

BiG-Angebot für Mädchen mit Lust auf Basketball

BIG

Das Girls-Camp von Basketball in Gotha im vergangenen Jahr war ein wegweisender Erfolg in mehrfacher Hinsicht: Deutlich wurde das nicht zuletzt am Ende der Saison 2015/2016 in der Landesliga U15 weiblich, als die BiG-Girls den Meistertitel feiern konnten. Das Gros [...]

... weiter

Publiziert am: Dienstag, 31. Mai 2016 um 15:17 Uhr

Junge Brandschutz-Talente im Wettstreit

Kreismeister der Jugendfeuerwehren wird in Tambach-Dietharz ermittelt

Um den Titel des Kreismeisters wetteifern am kommenden Samstag, 28. Mai, insgesamt acht Mannschaften aus sechs Jugendfeuerwehren der Region auf dem Sportplatz von Tambach-Dietharz.   Im bundesweit einheitlichen Wettkampfmodus müssen die rund 80 Mädchen und Jungen sowohl sowie einen simulierten [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:22 Uhr

Caroline Thiel holt deutschen Meistertitel

Erfolgreicher Showtanz aus Ballstädt

IMG_8519

Caroline Thiel vom Diamonds Tanz-und Showverein aus Ballstädt konnte sich Sonntagvormittag im Rahmen der Deutschen Meisterschaften den Meistertitel in der Altersklasse Senioren des künstlerischen Showtanzes sichern und damit das Ticket zur Europameisterschaft lösen. Für ihre Darbietung mit dem Showtanz „Tribute [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:01 Uhr

18. TMP-Jugendtour und Kleine Friedensfahrt für Schüler

Endstand nach der dritten Etappe

Tabarz. Am Sonntag ging die 18. TMP-Jugendtour mit der dritten Etappe „Rund in Tabarz“ zu Ende. In der Altersklasse Schüler U15 gab es am letzten Tag kaum noch Änderungen im Gesamtklassement – das Feld blieb über die gesamte Distanz von [...]

... weiter

Publiziert am: Sonntag, 15. Mai 2016 um 21:56 Uhr

Der Hammerteich in Georgenthal zu Pfingsten

Deutsche Meisterschaften im Schiffsmodellbau & Sport

Am Pfingstwochenende, vom 14. bis 16. Mai, jeweils ab 9 Uhr finden auf dem Hammerteich in Georgenthal die Deutschen Meisterschaften im Schiffsmodellbau & Sport statt. Zu diesem besonderen Event werden Gäste aus ganz Deutschland erwartet. Die Siegerehrung der Champions aller [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 11. Mai 2016 um 15:14 Uhr

Junge Volleyballer haben Grund zum Feiern

U-20 des VC Gotha ist Deutscher Meister

SCHWERIN ; CORNELIUS KETTLER ; 
U-20-Volleyball Team vom VC Gotha wird Deutscher Meister 2016 in der Palmberg-Arena in Schwerin :

Drei Wochen nach dem Titel der U-18 bei ihrer Deutschen Meisterschaft wurde am vergangenen Wochenende auch die männliche U20-Mannschaft des VC Gotha in Schwerin Deutscher Meister.   Zusammen mit dem 8. Platz der U-16, ebenfalls am vergangenen Wochenende in Bitterfeld [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 11. Mai 2016 um 13:00 Uhr

Grandiose Saison endet mit Herzschlag-Finale

Junior Rockets verlieren knapp und scheiden aus

BIG

Es spricht vor allem für den gesunden Ehrgeiz der Oettinger Junior Rockets, dass sie am Sonntag enttäuscht waren. Denn die Schlusssirene für das dritte Spiel der Playoff-Viertelfinal-Serie (Modus: Best of Three) gegen die Metropol Baskets Ruhr in Recklinghausen markierte zugleich [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 11. Mai 2016 um 12:42 Uhr

Packender Playoff-Krimi vor Rekord-Kulisse

Junior Rockets verlieren knapp das letzte Spiel in der „Blauen Hölle“

BIG

In Deutschland ist es nicht vielen Nachwuchsteams vergönnt, vor so einer Kulisse zu spielen: Rund 1.200 Zuschauer verfolgten gestern in der „Blauen Hölle“ das zweite Spiel der JBBL-Viertelfinal-Serie zwischen den Oettinger Junior Rockets Gotha und den Metropol Baskets Ruhr. Gemeinsam [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 2. Mai 2016 um 17:36 Uhr