Lokalpolitik

Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen fordert:

Landkreis Gotha muss sich um Konzept für flächendeckenden Glasfaserausbau im Kreisgebiet kümmern und die Bundesförderung nutzen

Die Verfügbarkeit von schnellem Internet hat sich zu einem wesentlichen Standortfaktor für Städte, Gemeinden und Landkreise entwickelt. Vor diesem Hintergrund fordert die Fraktion von SPD-Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Gotha erneut ein stärkeres Engagement des Landkreises Gotha für einen flächendeckenden Breitbandausbau im Landkreis.
„Es reicht nicht aus, darauf zu vertrauen, dass es private Breitbandanbieter oder die einzelnen Kommunen im Landkreis schon richten werden. Wenn man sich darauf verlässt, werden im Kreis Gotha weiße Flecken übrig bleiben, die vom schnellen Internet abgehängt und damit für die Menschen und auch die Wirtschaft unattraktiv sind. Breitbandversorgung ist nicht nur Daseinsvorsorge sondern auch Dableibevorsorge“, so der Fraktionsvorsitzende der rot-grünen Kreistagsfraktion, Stefan Schambach.
Aus Sicht von Schambach sollte der Landkreis Gotha eine Konzeption erarbeiten, die zum Ziel hat jeden Ort und jeden Ortsteil im Landkreis Gotha mit Glasfaser zu erschließen. “Auch wenn heute noch andere Übertragungstechniken für das schnelle Internet auszureichen scheinen, gehört der Glasfaser mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Mbit und mehr die Zukunft. Wir sollten flächendenkend für den Landkreis solche zukunftsgerechten Lösungen anstreben und – wo notwendig – den Städten und Gemeinden auch helfen, diese umzusetzen“, so der SPD-Politiker.
Schambach schlägt vor, das von der Bundesregierung im Herbst 2015 auf den Weg gebrachte Förderprogramm zur Unterstützung des Breitbandausbaus zu nutzen und schnellstmöglich einen entsprechenden Förderantrag auf den Weg zu bringen. So könnten bis zu 50.000 Euro Bundesmittel für eine ganzheitliche Planung des Breitbandausbaus im Landkreis Gotha fließen.
„Nach Erarbeitung des Konzepts muss geprüft werden, wie der Landkreis Gotha die Städte und Gemeinden im Kreis bei der Glasfasererschließung unterstützen kann, bei denen sich bisher kein privates Unternehmen dazu bereit erklärt hat. Dabei erwarte ich von den Verantwortlichen im Landratsamt mehr Engagement und Kreativität, als bisher. Der Kyffhäuserkreis in Thüringen und auch der hessische Main-Kinzig-Kreis, als Partnerlandkreis des Kreises Gotha, machen vor, dass eine Kreisverwaltung mehr tun kann, als nur den aktuellen Zustand zu beklagen“, so Schambach.
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Dicke Bretter zu bohren am Mittwoch im Kreistag

Gebietsreform, Nahverkehr und Philharmonie auf der Agenda

Zur dritten Sitzung des Jahres wartet am kommenden Mittwochabend, 25. Mai, ein umfangreiches Aufgabenpaket auf die Kreistagsmitglieder: Unter anderem müssen Beschlussvorlagen zur Gebietsreform, zur Finanzierung der Thüringen Philharmonie und zum öffentlichen Personennahverkehr von den Ehrenamtlichen diskutiert und möglichst entschieden werden. [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:26 Uhr

Aus dem Gothaer Landratsamt

Aktueller Stand der Asylbewerberzahl

Aktuell werden insgesamt 1.068 Asylbewerber in Regie der Kreisverwaltung im Landkreis Gotha untergebracht (Vorwoche: 1.075).   Die aktuelle örtliche Verteilung ist wie folgt: • Gotha 569 (573), • Waltershausen 211 (215), • Ohrdruf 104 (104), • Tabarz 54 (54), • Friedrichroda [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 15:23 Uhr

AG 60+ besuchte Gedenkstätte „Goldener Löwe“

Erfahrene Gothaer SPD-Leute bei Ausstellung über Sozialdemokratie in Eisenach

A

„Eine Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen, sie hat das Gesicht unserer Partei geprägt“, stellt Hildegard Dörge, Kreisvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft 60plus, nach dem Besuch der Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in Eisenach fest. Die über 60-jährigen SPD-Mitglieder des Landkreises Gotha machten sich [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 14:25 Uhr

Kreistagsfraktion bringt Verbindungsraten in kommende Sitzung

Fragen von SPD und Grünen zum schnellen Internet im Landkreis Gotha

Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen, Stefan Schambach, hat erneut auf die steigende Bedeutung der Verfügbarkeit von schnellem Internet verwiesen. „Im Wettbewerb um Einwohner und Unternehmen wird bald kein Ort mehr eine Chance haben, der diesen Trend verschläft und [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 14:12 Uhr

Der OB lädt ein

Einladung zur Einwohnerversammlung in Gotha-Ost

Die nächste Einwohnerversammlung gemäß § 15 Absatz 1 Thüringer Kommunalordnung in Verbindung mit § 4 der Hauptsatzung der Stadt Gotha findet am Dienstag, dem 14.06.2016 von 17.30 bis ca. 19.00 Uhr in der Aula der Regelschule „Oststadt Gotha“, Bufleber Straße 13 [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 13:31 Uhr

Anmeldung wird empfohlen

Landrat lädt ein zur Bürgersprechstunde

Zur nächsten für jedermann offenen Bürgersprechstunde lädt Landrat Konrad Gießmann am Donnerstag, 26. Mai, ins Landratsamt ein. Von 13 bis 17 Uhr nimmt er sich den Anfragen und Anliegen der Bürger persönlich an (Raum 208).   Aufgrund der Nachfrage ist [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 12:22 Uhr

FDP-Mann mit Zustimmung und Ergänzung

„Solarkraftwerk in Waltershausen für eine moderne Stadt“

Der Ortsvorsitzende der Freien Demokraten in Waltershausen, Christian Döbel, erwartet die breite Zustimmung des Stadtrats am 24.5. auf seiner Sondersitzung für das geplante Solarkraftwerk. Damit könnte die Stadt nach Döbel, der selbst intelligente Elektronik für Solarmodule entwickelt und auch Patente für diese neuartige [...]

... weiter

Publiziert am: Montag, 23. Mai 2016 um 11:52 Uhr

Landkreis Gotha profitiert von Städtebauförderung

Bundesweiter Tag der Städtebauförderung am 21. Mai 2016

Am 21. Mai findet der bundesweite Tag der Städtebauförderung in über 500 Städten und Gemeinden statt. An diesem Tag können sich Bürgerinnen und Bürger über Projekte, Strategien und Ziele der Städtebauförderung informieren und über die Stadtentwicklung ihres Lebensumfeldes mitdiskutieren. Im Landkreis [...]

... weiter

Publiziert am: Mittwoch, 18. Mai 2016 um 12:12 Uhr

Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit:

Landrat Gießmann verabschiedet ehrenamtliche Bürgermeister

abschied_bm_vg_nesseaue

Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit: Im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in der VG Nesseaue bedankte sich Landrat Konrad Gießmann am Montag bei den scheidenden Bürgermeistern Molschlebens und Pferdingslebens. Rolf Bärwolf (l.) und Dieter Heunemann (r.) lenkten die Geschicke ihrer Gemeinden seit [...]

... weiter

Publiziert am: Sonntag, 15. Mai 2016 um 22:19 Uhr