Shit happens - Interessante Meldungen aus Thüringen

Vortragsreihe der Verbraucherzentrale Thüringen „Schon gehört?“ in Erfurt:

Am 10. Januar stehen Nährwertangaben im Mittelpunkt

Am Dienstag, den 10. Januar 2016, geht Vortragsreihe der Verbraucherzentrale Thüringen „Schon gehört?“ in die nächste Runde. Zum Auftakt erfahren Verbraucher, was es mit den Nährwertangaben auf sich hat. Seit dem 13. Dezember 2016 sind sie verpflichtend.

Den Gehalt von sechs Nährstoffen müssen alle Lebensmittelhersteller auf den Packungen angeben: Fett, gesättigte Fettsäuren, Zucker, Kohlenhydrate, Eiweiß und Salz. Hinzu kommt der Brennwert bzw. die Kilokalorien. „Diese Angaben sind immer bezogen auf 100 Gramm bzw. Milliliter. Ergänzend kann der Inhalt einer Portion auf der Packung stehen“, erklärt Petra Müller von der Verbraucherzentrale Thüringen. Die Größe der Portion legt der Hersteller fest, weshalb es sein kann, dass z.B. fünf Gummibärchen als eine Portionsgröße gelten.

Was sich hinter den Angaben versteckt, ist manchen Verbrauchern noch unklar. Beim Fettgehalt gibt es beispielsweise die Angaben ungesättigt und gesättigt. Ersteres ist besser, weshalb Verbraucher darauf ein Auge haben sollten.

Doch, wie viel Eiweißgehalt ist zu viel? Was ist der Unterschied zwischen Kilokalorien (Kcal) und Kilojoule (kJ)? Welche Werte gelten für Frauen, Männer oder Kinder? Was versteckt sich alles hinter dem Begriff „Kohlehydrate“? – Das alles sind Fragen, die am 10. Januar ab 17 Uhr in der Geschäftsstelle der Verbraucherzentrale (Eugen-Richter-Straße 45) beantwortet werden.

Rückfragen zur Veranstaltung an ernaehrung@vzth.de oder 0361 555 1427. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro pro Vortrag. Jeden 2. Dienstag im Monat ist ein neues Thema an der Reihe, immer von 17 – 18 Uhr und immer in der Eugen-Richter-Straße 45. Mit dabei sind zudem Vorträge über Zusatzstoffe, gesunde Ernährung fürs Kind, regionale und saisonale Produkte oder auch vegetarische bzw. vegane Ernährung.

Mehr unter www.vzth.de/vortraege2017.